Direkt zum Inhalt | Zur Hauptnavigation | Zur Seitennavigation | Zur Dokumentenliste



Drucken | Kommentieren | Lesezeichen setzen


Arbeitsmarkt

Auf dem Arbeitsmarkt treffen Angebot und Nachfrage von Arbeitnehmern und Arbeitgebern aufeinander. Arbeitsmarktpolitik unterstützt den Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage.

Oberste Behörde der Arbeitsmarktpolitik und Verwaltung der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung ist die Bundesagentur für Arbeit.

Arbeitssuchende werden durch Vermittlung offener Stellen, Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen gefördert. Andere Dienstleistungen der sogenannten Jobcenter vor Ort sind die Vermittlung von Ausbildungsplätzen oder die Berufsberatung. Zusätzlich werden Arbeitslose durch die beitragsfinanzierte Arbeitslosenversicherung und eine steuerfinanzierte Grundsicherung (Arbeitslosengeld II) unterstützt. Für die Auszahlung der Grundsicherung sind die kommunalen Arbeitsgemeinschaften (ARGEn) zuständig. Die Arbeitsagentur betreibt Arbeitsmarktforschung und gibt die monatliche Arbeitsmarktstatistik heraus.

- Zum Dokument Arbeitsmarkt im Audiorundgang durch die Dauerausstellung
- Statistisches Taschenbuch (zum Bestellen und als Download)
- Thema Arbeitsmarkt auf der Website des BMAS
- Bundesagentur für Arbeit
- Informationen des Statistischen Bundesamtes zur Erwerbstätigkeit
- Informationen der EU-Kommission zu Beschäftigung und Sozialem
- Informationen für Schüler und Lehrer
- Publikationsverzeichnis des BMAS
- Gesetzesverzeichnis auf der Website des BMAS
- Gebärdensprachfilme zum Thema Teilzeit
- Arbeitsmarkt (Gebärdenfilm
- Arbeitsmarkt und Technologie (Gebärdenfilm zur Ausstellung in Berlin)

Meine Kommentare

Kommentieren

Zum Seitenanfang

Dokumentenliste

Alle Dokumente anzeigen

Großer Wartesaal für ungelernte Arbeiter beim Berliner Central-Arbeitsnachweis, Gormannstraße, 1913.
© bpk

Stenotypistin, die "jede Arbeit" annimmt, Berlin, 1930. Stenotypistin, die "jede Arbeit" annimmt, Berlin, 1930.
© bpk

Quelle: Bundesagentur für Arbeit.